kdfbr willkommen

Wir machen uns stark für Frauen

Gesellschaftspolitisch, kirchlich
und sozial engagiert vertreten wir
die Interessen von Frauen.

171840a5ee

FRB

Bei Adventsfeier des Frauenbunds treten „Ilztaler Stubenmusi“ und Singkreis „Querbeet“ auf
von Margit Poxleitner

Wie seit vielen Jahren hat der Frauenbund Freyung am dritten Adventsonntag zur traditionellen Adventsfeier ins Pfarrheim eingeladen. Lediglich die vergangenen beiden Jahre musste eine Zwangspause eingelegt werden. Die Vorstandschaft hatte unter der Leitung der Vorsitzenden Marita Irlesberger im Pfarrheim für ein stimmungsvolles Ambiente gesorgt.

29 102162581Elisabeth Obermeier und die Vorsitzende stellten die Texte zusammen und der Singkreis „Querbeet“ stimmte gesanglich auf den Advent ein. Im Anschluss an den besinnlichen Teil unterhielt die „Ilztaler Stubenmusi“ die Frauen instrumental.
Die Vorsitzende freute sich, unter den zahlreichen Mitgliedern auch Stadtpfarrer Magnus König und die Frauenbund-Ehrenvorsitzende, Elisabeth Bernhard, begrüßen zu dürfen. Zum Klang des Adventsliedes „Wir sagen Euch an“, intoniert vom Singkreis „Querbeet“, wurden nach und nach die Kerzen am grünen Kranz entzündet.
Der Stern von Bethlehem und die Suche nach ihm standen im Mittelpunkt der berührenden Feier. Gemeinsam wolle man sich auf die Suche nach Sternen machen, die das Leben erleuchten können, stieg Marita Irlesberger in die besinnlichen Texte ein. So machten sich die Mitglieder der Vorstandschaft gemeinsam symbolisch auf die Suche nach dem Stern der Hoffnung, der Güte, des Vertrauens und der Gelassenheit. Eine besonders berührende Geschichte über die Anforderungen gerade in der Zeit vor Weihnachten ließ die Besucherinnen über die Wirkung des Weihnachtssterns nachdenken. Schließlich ermunterten die Akteurinnen ihre Zuhörer, in den nächsten Tagen kleine Sterne zu verschenken: Sterne, die Kraft geben. Mit dem Lied „Es wird scho glei dumpa“ beendete der Singkreis „Querbeet“ die stimmungsvolle Adventsfeier.
Stadtpfarrer Magnus König bereicherte die nachmittägliche Stunde mit einem nachdenklich machenden Gedicht. Abschließend dankte er den Aktiven für die Gestaltung und hob die Bedeutung des Frauenbundes für die Pfarrgemeinde heraus. Auch die Vorsitzende des Frauenbundes Marita Irlesberger bedankte sich bei den Helfern sowie bei der Vorstandschaft.

Begleitet von Musikstücken der „Ilztaler Stubenmusi“ genossen die Frauen den Nachmittag bei Kaffee und Torten und nutzten die Gelegenheit zum regen Gedankenaustausch. Vor dem Nachhauseweg war es vielen ein Anliegen, den Akteuren für die Gestaltung der Adventsfeier zu danken.

Passauer Neue Presse

Termine

<<  Juni 2024  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
242526272930

Wer ist online

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online

nachhaltig